ier befindet sich ein sehr gepflegter und liebevoll restaurierter Gutshof, dessen Wurzeln im Zeitalter der Kelten liegen.

rwähnung findet der Platz erstmalig im Jahre 1030 nach Christus. Es wird überliefert, dass diese Stelle den Kelten als heiliger Ort für Rituale und Siegesfeiern diente.

m Jahre 1604 erbauten hier schließlich die Benediktinermönche einen Klosterhof als aussengelegene Erweiterung des im Jahre 1171 erbauten Klosters in Sankt Veit.



Fortsetzung auf der nächsten Seite